Bitte Drehen

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Altbaumodernisierung im Detail

Albaumodernisierung im Detail, Konstruktionsempfehlungen

von Jörg Böhning, Hoffstadt

ISBN-13: 978-3-481-02717-9

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: R. Müller Verlag

Umfang / Format: 297 Seiten mit 420 farbigen Fotos u. Zeichnungen und 141 Tabellen. Hardcover

Medium: Buch

Beschreibung

Das Werk vermittelt alles zum Bauen im Bestand. Konstruktionen und Schadensbilder von Gebäuden verschiedener Baualterstufen werden erläutert. Darüber hinaus werden Lösungsvorschläge für die wesentlichen bei der Altbaumodernisierung auftretenden Probleme mit Angaben zu Konstruktion, Kosten, Einbauzeiten und bauphysikalischen Einflussgrößen vorgestellt. Das Buch enthält zudem eine Vielzahl aktueller Projektbeispiele.

Aus dem Inhalt

  • Grundlagen der Altbaumodernisierung: Analyse, Planungsgrundsätze, Kostenermittlung und -kontrolle, Umsetung
  • Bauwerksohle: Durchfeuchtung und Unebenheit
  • Außenwände: Wärmedämmung, Feuchtigkeit
  • Innenwände: Schallschutz, Wärmeschutz
  • Dächer, schadhafte Eindeckung, Wärmeschutz
  • Ausbau: Treppen, Fußböden, Fenster, Türen, Installationen

Albau-Modernisierung kompakt

Altbaumodernisierung kompakt

Die 100 wichtigsten Konstuktionen und Anschlüsse für das Bauen im Bestand

von Jörg Böhning

ISBN-13: 978-3-481-02883-1

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: R. Müller Verlag

Ausgabe: 2. Auflage

Umfang / Format: 336 Seiten mit 168 farbigen Abbildungen und 101 Tabellen, Format

Medium: Buch

Beschreibung

Knappe Aufzählungen, detaillierte Zeichnungen, übersichtliche Tabellen:„Altbau-Modernisierung kompakt“ bietet umfangreiches Wissen im handlichen DIN A6-Format. Es dient als praktische Entscheidungshilfe im Sanierungsalltag: auf der Baustelle, bei Besichtigungen, bei der Abnahme.

Kern des Buches ist ein Detail-Katalog mit Vorlagen für 100 typische Bauaufgaben im Bestand. Die wichtigsten Modernisierungslösungen hat Autor und Architekt Jörg Böhning – seit über dreißig Jahren in der Altbaumodernisierung tätig – zusammengestellt.

Von der Decke bis zum Dach, vom Fenster bis zum Fußboden – das Buch bietet wichtige Detaillösungen im Vergleich. Pro Doppelseite ein Detail: Links zeigt eine Zeichnung, wie Materialien und Baustoffe eingesetzt werden. Rechts folgen kurze Angaben zu Kosten, begleitenden Maßnahmen, Lebensdauer, Einbauzeiten und Eignung. Optimal zum Nachschlagen! Eine Checkliste zur Bestandsaufnahme rundet den Band ab.

Das Handbuch unterstützt Sie von der ersten Kostenschätzung, über Beratung und Ausschreibung, bis hin zu Ausführungsplanung, Bauleitung und Abnahme. Ideal für Architekten und Ingenieure, Bauleiter und Bauunternehmer, Ausführende und Bautechniker.

Aus dem Inhalt

  • Grundlagen der Altbaumodernisierung
  • Bauwerksohle
  • Außenwände
  • Innenwände
  • Decken
  • Dächer
  • Treppen
  • Fußböden
  • Fenster/Türen

Baukosten 2014/2015 (Altbau)

Baukosten 2014/15

Instandsetzung, Sanierung, Modernisierung, Umnutzung Band 1

von Heinz Schmitz, Edgar Krings, Ulrich J. Dahlhaus, Ulli Meisel

ISBN-13: 978-3-8028-0596-7

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hubert Wingen Verlag

Ausgabe: 22. Auflage

Umfang / Format: ca. 285 Seiten, Kartoniert

Medium: Buch

Beschreibung

Über 2000 aktuelle Kostenwerte für die Kostenplanung und Kostenkontrolle

Der Bauteil-Kostenwert, das ist ein aus abgerechneten Bauprojekten ermittelter Kostenwert. Alle Bauteil-Kostenwerte sind Baupreise für komplett kalkulierte Bauteile incl. aller Nebenleistungen zzgl. MWSt.
In der Regel bestehen sie aus mehreren Leistungsverzeichnispositionen, zum Teil sind sie auch gewerkeübergreifend kalkuliert. Er ist rechentechnisch ermittelt und zusätzlich von erfahrenen Praktikern kontrolliert, auf Relevanz geprüft und ggf. auch abgeändert.
Die Min-, Max-Werte helfen, die Bauteilkostenwerte zu bewerten, individuell und objektbezogen abzuändern, Angebote zu beurteilen und einzuordnen.

So arbeiten Sie mit den Bauteil-Kostenwerten:

  • Sie wählen die einzelnen Bauteile aus.
  • Sie entscheiden sich für Bauteil-Alternativen entsprechend der Konstruktion Ihres Projektes und den individuellen Zielvorgaben des Bauherrn.
  • Deshalb: Sie vergessen auch nichts Wesentliches und können Kostenziele schon bei der Planung realisieren.

Mit Bauteil-Kosten konstruieren Sie Bauteil für Bauteil Iihr Projekt; Sie sind deshalb näher „dran“. Sie wissen, was sich hinter den Zahlen konkret verbirgt. Das leisten Berechnungsmethoden mit Vergleichsobjekten nicht.
Alle Bauteil-Kostenwerte sind entsprechend der DIN 276 systematisiert und zusätzlich nach Ausführungsklassen und -arten geordnet, damit gleichartige Ausführungsarten in unterschiedlichen Ausführungsstandards nebeneinander stehen. Jeder Bauteil-Kostenwert wird exakt beschrieben es werden der Mittelpreis und der Min- und der Max-Preis (Preisspanne) angegeben.

Aus dem Inhalt

Methoden der Kostenschätzung und Kostenberechnung

  • Kostenschätzung mit Vergleichswerten
  • Kostenberechnung nach der Bauteilmethode
  • baunebenkosten

Baukosten-Vergleichswerte

  • Vergleichswerte: EURO/qm Wohnfläche
  • Vergleichswerte: „Gewerke“ EURO/qm Wohnfläche für Fachwerkhäuser, Gründerzeithäuser, Bauten 1920-1939, Bauten 1950-1959

Bauteilkostenkatalog

  • Grundstück
  • Herrichten und Erschließen
  • Bauwerk – Baukonstruktion
  • Bauwerk – Technische Anlagen
  • Außenanlagen
  • Ausstattung und Kunstwerke
  • Baunebenkosten

Baukosten 2014/2015 (Neubau)

Baukosten 2014/15

Preiswerter Neubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern Band 2

von Heinz Schmitz, Reinhard Gerlach, Ulli Meisel

ISBN-13: 978-3-8028-0597-4

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hubert Wingen Verlag

Ausgabe: 20. Auflage

Umfang / Format: ca. 250 Seiten, Kartoniert

Medium: Buch

Beschreibung

Über 2000 aktuelle Kostenwerte für die Kostenplanung und Kostenkontrolle

Der Bauteil-Kostenwert, das ist ein aus abgerechneten Bauprojekten ermittelter Kostenwert. Alle Bauteil-Kostenwerte sind Baupreise für komplett kalkulierte Bauteile incl. aller Nebenleistungen zzgl. MWSt.
In der Regel bestehen sie aus mehreren Leistungsverzeichnispositionen, zum Teil sind sie auch gewerkeübergreifend kalkuliert. Er ist rechentechnisch ermittelt und zusätzlich von erfahrenen Praktikern kontrolliert, auf Relevanz geprüft und ggf. auch abgeändert.
Die Min-, Max-Werte helfen, die Bauteilkostenwerte zu bewerten, individuell und objektbezogen abzuändern, Angebote zu beurteilen und einzuordnen.

So arbeiten Sie mit den Bauteil-Kostenwerten:

  • Sie wählen die einzelnen Bauteile aus.
  • Sie entscheiden sich für Bauteil-Alternativen entsprechend der Konstruktion Ihres Projektes und den individuellen Zielvorgaben des Bauherrn.
  • Deshalb: Sie vergessen auch nichts Wesentliches und können Kostenziele schon bei der Planung realisieren.

Mit Bauteil-Kosten konstruieren Sie Bauteil für Bauteil Iihr Projekt; Sie sind deshalb näher „dran“. Sie wissen, was sich hinter den Zahlen konkret verbirgt. Das leisten Berechnungsmethoden mit Vergleichsobjekten nicht.

Aus dem Inhalt

Methoden der Kostenschätzung und Kostenberechnung

  • Kostenschätzung/Kostenberechnung mit Vergleichswerten
  • Kostenberechnung/Kostenberechnung nach der Bauteilmethode
  • Anwendung des Bauteilkostenkataloges

Baukosten-Vergleichswerte – für die schnelle Baukostenschätzung

  • Vergleichswerte: EUR/qm Wohnfläche
  • Vergleichswerte: Gewerke: EUR/qm Wohnfläche
  • Reihenhäuser (Mittelhäuser) ohne Keller
  • Doppelhäuser mit Keller
  • Doppelhäuser ohne Keller
  • Freistehende Einfamilienhäuser mit Keller
  • geschosswohnungsbau – 3 bis 4 Geschosse

Bauteilkostenkatalog

  • 100 – Baugrundstück
  • 200 – Herrichten und Erschließen
  • 300 – Bauwerk – Baukonstruktion
  • 400 – Bauwerk – Technische Anlagen
  • 500 – Außenanlagen
  • 700 – Baunebenkosten

Energiegerechtes Bauen und Modernisieren

Energiegerechtes Bauen und Modernisieren

Grundlagen und Beispiele für Architekten, Bauherren und Bewohner. Mit CD-ROM

von Bundesarchitektenkammer -BAK-, Berlin

ISBN-13: 978-3-7643-5362-9

Erscheinungsjahr: 1996

Verlag: Birkhäuser Verlag

Umfang / Format: 216 Seiten

Medium: Buch

Beschreibung

Es wird eine umfassende EInführung in die Grundlagen des Energiehaushalts, der Energieeinsparung und der optimierten Energienutzung gegeben. Anschließend werden spezifische Fragen der Wärmedämmung, Heizung und Lüftung, passiven Solarenergienutzung und systematischen, vergleichenden Beschreibung von Mehrfamilienhäusern aus unterschiedlichen Bauzeiten – von der Jahrhundertwende bis in die siebziger Jahre – werden repräsentative Beispiele für die wärmetechnische Gebäudesanierung dargestellt.

Aus dem Vorwort

Der umweltgerechte Umgang mit Energie ist ein zentrales Thema bei allen Fragen des heutigen Bauens. Dies gilt nicht zuletzt für die Modernisierung von bestehenden Gebäuden.
Beim Umgang mit dem Altbau muss eine Vielzahl häufig unbekannter oder schwierig zu handhabender Faktoren gemeistert werden, um den Energieverbrauch des Hauses bewusst und erfolgreich steuern zu können.
Eine wichtige Voraussetzung des energiegerechten Bauens und Modernisierens besteht darin, das Gebäude in seiner Gesamtheit und in seinem ökologischen Kontext zu betrachten. Ziel einer integrierten Planung ist es, die klimatischen und physikalischen Gegebenheiten, die Interessen der Nutzer an einer behaglichen Wohnung und die angestrebte massive Reduzierung der CO2-Belastung miteinander zu verbinden, um damit (nicht zuletzt kostensparende) Synergieeffekte zu erzielen.
In dieser Situation gibt das vorliegende Buch – entstanden in Zusammenarbeit von Umweltwissenschaftlern, Architekten und Ingenieuren – eine umfassende Einführung in die Grundlagen des Energiehaushalts, der Energieeinsparung und der optimierten Energienutzung beim Bauen und Modernisieren. Sowohl die ökologischen Zusammenhänge als auch ihre praktische Bedeutung werden grundlegend und anwendungsbezogen dargestellt. Architekten, Bauherren und Bewohnern wird es mit diesem Handbuch ermöglicht, globale Zusammenhänge zu erkennen und sie detailliert in die Praxis energiegerechten Bauens und Modernisierens umzusetzen.

Das Wuppertal Institut für Klima – Umwelt – Energie im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen beschäftigt sich systematisch mit der komplexen Aufgabe des ökologischen Strukturwandels.

pbs architekten Gerlach Krings Böhning Planungsgesellschaft mbH hat mehr als 25 Jahre Praxiserfahrung im kostengünstigen Wohnungsbau und in der Altbaumodernisierung und hat mehrere grundlegende Handbücher zu diesen Themen veröffentlicht.

Die Bundesarchitektenkammer als Gemeinschaft der Architektenkammer der Länder ist die Standesvertretung der Architekten in Deutschland.

Kellerfeuchtigkeit in Altbauten vermeiden

Kellerfeuchtigkeit in Altbauten vermindern

Unterschiedliche Verfahren im Praxisvergleich., In: Fachbuch, F7.

von BÖHNING, Jörg und Christian Klug

ISBN-13: 978-3-9308-6073-9

Erscheinungsjahr: 2001

Verlag: Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Bauwesen des Landes Nordrhein-Westfalen

Umfang / Format: 90 Seiten, Kartoniert

Medium: Taschenbuch

Beschreibung

Die häufigsten Schäden an Gebäuden werden durch Feuchtigkeit verursacht. Gerade die Kellerbereiche älterer Gebäude sind besonders stark betroffen. Der heute übliche und durch Normen festgelegte Abdichtungsstandard wird bei Bauwerken, die älter als 50 Jahre sind, nur selten erreicht. Aber selbst in jüngeren Gebäuden und in Neubauten können Kellerdurchfeuchtungen nachhaltige Schäden anrichten, wenn sie nicht optimal vor Nässe geschützt sind.

Die Nutzbarkeit eines Gebäudes ist bei durchfeuchtetem Mauerwerk und feuchtem Keller stark eingeschränkt. Neben den in Kellern untergebrachten Gegenständen, die bei Feuchtigkeit nicht optimal gelagert werden können, kann auch die Bausubstanz selbst beschädigt werden. Bei älteren Bauten betrifft das häufig die Holzbalkendecken, die durch Schwamm oder Stahlträgerdecken durch Rost zerstört werden können.

Die erste Auflage dieser Dokumentation, die vor zehn Jahren erschienen ist, hat verschiedene Verfahren zur Abdichtung von Gebäuden einer Arbeitersiedlung vorgestellt. Damals hatten wir im Rahmen eines Modellversuchs Voruntersuchungen, Ausschreibung, Überwachung und Prüfung der Maßnahmen zur Verminderung von Kellerfeuchtigkeit in Altbauten erprobt und dokumentiert.

Die Erfahrungen und Ergebnisse aus diesem und anderen Modellversuchen sind jetzt ausgewertet und werden in der vorliegenden, vollständig überarbeiteten Neuauflage berücksichtigt. Die Dokumentation enthält außerdem aktuelle Erkenntnisse zu den Ursachen von Kellerfeuchte und stellt die neuesten Verfahren zur Trockenlegung und die modernsten Produkte vor. Auf diese Weise möchte die Broschüre dazu beitragen, dass das ökologische Sanieren von Altbauten zu einer Selbstverständlichkeit wird.

Neue Wege im Geschoss-Wohnungsbau

Neue Wege im Geschoß-Wohnungsbau

von Schmitz, Gerlach, Naumann, Stüdgens

ISBN-13: 3-481-00736-1

Erscheinungsjahr: 1994

Verlag: R. Müller Verlag

Ausgabe: 2. überarbeitete und erweiterte Auflage

Umfang/Format: 166 Seiten, kartoniert

Medium: Buch

Beschreibung

Die Beispiele in diesem Buch sollen zeigen, dass das ehrgeizige Ziel des kostengünstigen aber qualitätsvollen Bauens erreichbar ist, ohne dass wesentliche Aspekte des Gesamtkontextes unberücksichtigt bleiben.

Alle in diesem Buch gezeigten Beispiele sind unter den Aspekten des kosten- und flächensparenden Bauens geplant und realisiert.

Den Autoren liegt an dieser Stelle daran, den Hauptautor der ersten Auflage, Herrn Dipl.-Ing. Heinz Schmitz, zu erinnern, der im Mai 1992 im Alter von 51 Jahren plötzlich verstorben ist. Die Initiative zu diesem Buch und auch die wesentlichen Inhalte gehen auf sein Wirken zurück.